Macht der Gewohnheit: Die 1 % Methode von James Clear

Macht der Gewohnheit: Die 1 % Methode von James Clear

Macht der Gewohnheit: Die 1 % Methode von James Clear

Kleine Schritte, große Wirkung. In „Die 1 % Methode“ (Atomic Habits) zeigt James Clear die Kraft kleiner Schritte als Schlüssel zu beruflichen und privaten Erfolgen

Auf den Punkt gebracht

Kann man mit kleinen Schritten Großes erreichen? Ja, sagt James Clear – wenn man dadurch jeden Tag besser wird. Der Mensch überschätzt, was er kurzfristig erreichen kann. Und unterschätzt, wozu er langfristig fähig ist.

Natürlich geht es in der 1 % Methode (Buchtitel im US-Original: Atomic Habits) nicht darum, nur um 1 % besser zu werden. Sondern jeden Tag, ganz nach dem „Reistafel-Prinzip“. Wenn man das hundert oder tausend Tage durchhält, ergibt sich eine unglaubliche Progression. 

Wichtige Hintergrund-Info

James Clear ist einer der erfolgreichsten Blogger auf seinem Gebiet und hat die Methode, die er beschreibt, selbst angewendet. Eine schwere Schädelverletzung warf ihn zu Beginn einer Baseball-Karriere auf Null zurück.

Clear musste sich alles von Grund auf neu erarbeiten. Dabei entdeckte er die unglaubliche Macht der Veränderung durch das Prinzip der kleinen Schritte. Clear wurde ein Baseball-Star an seinem College, ein extrem erfolgreicher Blogger, Speaker und Bestseller-Autor.

Seine Vita und persönliche Erfahrung macht Clears Buch erstens sehr glaubwürdig. Souverän führt der Autor durch die Themen – und moderiert alle möglichen Fallstricke und erfolgskritischen Faktoren.

Für wen dieses Buch vor allem ist

Kurz: Für JEDE(N). Ob im beruflichen oder privaten Leben. Ob im Hinblick auf große Erfolge oder die Änderung kleiner Gewohnheiten.

Clears Tipps greifen in sämtlichen Lebensbereichen. Ob bei alltäglichen Themen wie Fitness, Ernährung oder Gesundheit – oder hoch gesteckten Zielen, bei denen es auf Spitzenleistungen ankommt. Das macht die 1 % Methode zu einer wahren „Allzweckwaffe“.

Was man aus diesem Buch mitnehmen kann

  • Warum kleine Schritte oft mehr bewirken als große
  • Warum der Schlüssel zum Lern- und Leistungserfolg in unseren Gewohnheiten liegt
  • Warum wir unsere Identität nur mit Hilfe von Gewohnheiten verändern können
  • Wie die geheime Struktur hinter unseren Handlungen aussieht: Reiz-Reaktions-Systeme
  • Warum man nur zum Erfolg kommt, wenn man sein System ändert und optimiert
  • Wie man unerwünschte Gewohnheiten abstellt und erwünschte fördert
  • Wie man eine Leistungsprogression in seine Handlungen bringt
  • Wie man auf diese Weise alles erreichen kann
  • Wie man nachhaltig motiviert und auf dem richtigen Weg bleibt

Was noch besonders erwähnenswert ist

Clear ist ein exzellenter Schreiber mit überraschenden und einleuchtenden Wendungen in seinen Beispielen. Alles wird anhand von Modellen erklärt – und wissenschaftlich hergeleitet.

Die Methode beruht im Kern auf der Theorie von B. F Skinner, dem Begründer des Behaviorismus in der Psychologie. Das heißt: Im Gegensatz zu reinen „Erfolgstipps“ ist die Wirkung der Methode durch Experimente bestätigt und wissenschaftlich erwiesen.

Fazit

James Clear zeigt in „Die 1 % Methode“, welche Muster und Systeme hinter dem Prinzip der ständigen Verbesserung stecken. Jetzt muss man das Ganze nur noch umsetzen und sich kontinuierlich steigern.

Ein kleiner Schritt für den Leser, aber ein großer Schritt für sein Leben!

Christian Born

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Kommentarfunktion: „ein wenig Feedback geben“

Diese Formulierung stammt aus dem Bestseller „Keine Regeln“ über Netflix. Dort ist Feedback Teil der Firmenkultur und der Verbesserungs-Prozesse. Es bedeutet: „Mit positiver Grundhaltung aussprechen, was man wirklich denkt und anderen real ins Gesicht sagen könnte.“ Na, dann los …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert